Joker Scheweling sticht; A2 gewinnt 2:1 bei GW Nippes

Gelungener Saisonauftakt für die Jungs von Kadiry Barry. Erstes Spiel, erster Sieg und 3 Punkte für die Moral und das Selbstvertrauen.

Nasskaltes Regenwetter und teilweiser böiger Wind begleiteten dieses Match auf der wunderschönen Kunstrasenanlage in Nippes.

Urbachs Coach Kadiry Barry hatte bis auf Torwart Niklas Kromen alle Mann an Bord und konnte aus dem Vollen schöpfen, zumal ihm mit A1-Schlussmann Marcel Bucher ein gleichwertiger Ersatz zur Verfügung stand.

Man merkte zwar während der gesamten Partie, dass die Mannschaft noch nicht eingespielt ist und eine Menge an Feinabstimmung noch erfolgen muss, der Wille aber, der war bei jedem Akteur zu spüren und das lässt große Hoffnungen für die Zukunft zu.

In der 9. Minute ging der RSV Urbach in Führung, nachdem der Nippeser Schlussmann einen Schuss von Markus Müller nur abklatschen ließ und Mouad Tourhza keine Probleme hatte, den Ball über die Linie zu bugsieren.

Im Anschluss hatte Nippes zwar mehr Spielanteile, konnte sich vor dem Kasten aber nie entscheidend durchsetzen, so dass es mit der knappen Urbacher Führung in die Kabine ging.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Nippes mit mehr Druck, Urbacher aber immer wieder mit Entlastungsangriffen über Yunus Sönmez und Kevin Missano.

Als der Führungstreffer für die Grün-Weißen in der Luft lag, war Sven Scheweling nach tollem Zuspiel von Lars Sakowski zur Stelle und versenkte die Kugel eiskalt im Netz. Das anschließende Aufbäumen der Nippeser blieb ohne Erfolg, zumal sie sich durch eine Zeitstrafe noch selbst schadeten.

Am Ende jubelten die Akteure der A2 und schauen dem ersten Heimspiel mit Vorfreude entgegen.