A2 meldet sich mit 2:1 zurück

Eine starke Vorstellung lieferte die A2 des RSV Urbach im „Montagsspiel" gegen den SC Holweide. Trainer Kadiry Barry hatte seine Jungs optimal eingestellt und von Beginn an konnte man deutlich merken, dass die 0:4 Packung vom vergangenen Samstag vergessen gemacht werden sollte.

Der Gegner war jedoch nicht zu unterschätzen, hatte man doch noch die 1:5 Niederlage aus der Vorbereitung all zu gut im Gedächtnis.

Es entwickelte sich ein intensives Spiel und nach rund einer halben Stunde traf Daniel Beyene nach einem Abwehrfehler der Holweider zur 1:0 Führung für den RSV Urbach.

Nach dem Wechsel wurden die Gäste besser und hatten etwas mehr Spielanteile. Der Ausgleich war dann auch nicht ganz unverdient. Ein Schuss aus 25 Metern krachte zunächst an den Querbalken, ehe der Abpraller dann per Kopf verwandelt werden konnte. Es hatte nun den Anschein, dass die Gäste aus Holweide die Partie hätten entscheiden können, aber Kapitän Mouad Tourhza und seine Truppe hielt dagegen und erzielten dann doch noch den vielumjubelten Siegtreffer.

Yunus Sönmez setzte sich gegen die gesamte Abwehr durch und bugsierte die Kugel dann unter dem Torwart hindurch ins Netz.

Die restliche Zeit wurde dann recht souverän heruntergespielt und am Ende gab es viele glückliche Gesichter an der Humboldtstraße. Auch Ex-Coach Jörg Krebel war durchaus angetan und versprach, sich bald mal wieder blicken zu lassen. Er hatte Spaß an seinen „alten Jungs".