C1 spielt 0:0 in Flittard

Am heutigen "Muttertag" musste die C1 bei der SpVg. Flittard antreten. Nach dem Pokalspiel ging es nun also im Ligaspielbetrieb gegen den direkten Mitaufstiegsaspiranten.

Die Zielsetzung war ganz einfach für das Trainerteam und die Mannschaft, alles andere als ein Dreier würde die Jungs nicht weiter bringen.

Es war von Beginn an eine hitzige und emotionsgeladene Partie, wobei die Gastgeber sich ganz auf das Kontern verlegten und zu Hause für ein Topteam doch sehr tief standen und es nicht schlecht machten.

Für die RSV'ler war es nicht leicht ihr Kombinationsspiel aufzuziehen, da die Spielgestaltung nicht optimal geführt wurde.

Immer wieder lief man sich in der Gegnerhälfte fest, oder man spielte zu hastig und ohne die eigenen Stärken in die Waagschale zu werfen. So ging es dann mit einem torlosen Remis in die Pause.

Auch nach dem Wiederanpfiff wurde es nicht wirklich besser ausgespielt, sodass auch nach 70 Minuten keine Mannschaft einen Erfolg zu verbuchen hatte.

Das Trainerteam war mit der Leistung nicht zufrieden, da man deutlich mehr aus den Möglichkeiten hätte machen müssen und auch können.

Im Lernprozess für das Team war dies sicherlich ein Schritt auf der Stelle. Um das Saisonziel noch zu erreichen , ist nun jedes Spiel ein "Endspiel".

Kopf hoch Jungs!! Aus Fehlern lernt man und Ihr habt genug Potenzial.