Urbacher "Reserve" holt Punkt mit 9 Mann

Das 1:1 Unentschieden gegen die favorisierte Mannschaft von Vingst 05 war für die Zweitvertretung des RSV Urbach ein Erfolg, auch wenn man sich am Ende darüber ärgern konnte, dass man sich durch Undiszipliniertheiten um einen höheren Lohn gebracht hatte.

Die Gäste gingen bereits nach vier Minuten in Führung. Heinz Titz versenkte einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar im Kasten von Niklas Kromen.

In der Folgezeit verlief die Begegnung recht unruhig mit leichten Vorteilen für die Hausherren.

Als Schiedsrichter Herbert Schmidt in der 40. Minute den Urbacher Kevin Martin Rountas vom Platz stellte waren die Hoffnungen bei den RSV-Fans nicht mehr sehr groß. Mit vorbildlichem Einsatz und einer guten Einstellung kam der RSV jedoch immer besser ins Spiel und in der 70. Minute traf der eingewechselte Sascha Hoenicke zum verdienten Ausgleich. Vingst hatte nicht mehr viel zuzusetzen und war trotz der Überzahl völlig platt. Der ebenfalls eingewechselte Yunus Bozkurt brachte auf Urbacher Seite frischen Wind im Spiel nach vorne und der Führungstreffer für die Jungs von Coach Samy Büyükünsal lag mehrfach in der Luft.

Ein weiterer Platzverweis für Bozkurt brachte die Angriffsbemühungen der Urbacher dann zum Erliegen und die Punkteteilung wurde letztlich von beiden Seiten akzeptiert.