80 Jahre Rohde & Schwarz: Fußball-Jubiläumsturnier

rs2Zu Beginn hatten die Kicker von R&S Köln noch leichte Anlaufschwierigkeiten, danach waren sie nicht mehr aufzuhalten.

Mit einer nahezu makellosen Bilanz von 12 Punkten und 9:1 Toren entschieden die Kollegen aus dem Rheinland das Fußballturnier zum 80-jährigen Firmenjubiläum von Rohde & Schwarz für sich.

Beim einzigen Gegentor in der ersten Partie gegen die Münchner Mannschaft diktierte das Team von Spielertrainer Lutz Kornwebel ebenfalls das Geschehen:
es war ein Eigentor von Andi Kreusch per Kopf.

„Da waren die Jungs wohl noch nicht ganz auf der Höhe, nachdem wir am Freitag nach acht Stunden Fahrt erst um 21 Uhr ankamen", entschuldigt Kornwebel schmunzelnt das Malheur: „Danach haben sie noch bis fünf Uhr morgens die Stadt erkundet."

rs1Großen Anteil an der beeindruckenden Bilanz hatte Torhüter Robin Langohr, der sogar einen Elfmeter aus dem Torwinkel fischte.

Neben dem ungeschlagenen Sieger und den Münchnern nahmen Teams aus Teisnach, Vimperk und der SIT am Turnier teil.

Es wurde im Modus Jeder-gegen-jeden ausgetragen. Die Partien dauerten jeweils 2 x 15 Minuten, was angesichts der Temperaturen bis 38 Grad nicht nur für die unausgeschlafenen Kölner Kicker ein Mammutprogramm bedeutete.

Die weiteren Platzierungen: 2. R&S Teisnach (9 Punkte), 3. R&S München (6), 4. Vimperk (3), 5. SIT (0).

Der Müdigkeit und den hohen Temperaturen Stand gehalten: die Fußballer von R&S Köln gewannen trotz Schlafmangels ohne Punktverlust das Fußballturnier zum Firmenjubiläum.

Toptorjäger: Denis Bernardo war mit vier Treffern maßgeblich am Turniersieg der Kölner beteiligt. Als erfolgreichster Torschütze bekam er den Goldenen Schuh. Und eine „Bierdusche" vom Teamkollegen.