Stellungnahme zur aktuellen Situation

Der Fußball-Bezirksligist RSV Urbach und sein Trainer Angelo Mule haben ihre Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beendet. Auch Co-Trainer Dirk Schneider und Physiotherapeut Jens Meseck sind ab sofort nicht mehr für den RSV tätig.
Eine Neuausrichtung des Vereins in finanzieller und damit verbunden auch in sportlicher Hinsicht war unvermeidbar. In diesem Zusammenhang stehen auch 3-4 Spieler per sofort nicht mehr zur Verfügung. Der Großteil der Mannschaft bekundete jedoch Solidarität und wird den neu eingeschlagenen Weg zunächst mitgehen. Der RSV Urbach bedankt sich bei Angelo Mule und seinem Team für die tolle Arbeit in den letzten 2,5 Jahren und bedauert den Verlust dieses sehr kompetenten Teams zutiefst.

Der Vorstand des RSV Urbach ist sich bewusst, dass der Zeitpunkt für diese Maßnahme mehr als unglücklich ist, versichert aber eindringlich, dass keine bösen Absichten oder gar Vorsatz damit verbunden waren.

Eine Fehleinschätzung von verschiedenen Einnahmequellen führte zu einer akuten Unterdeckung im Etat und ein wirtschaftlich verantwortungsbewusstes Handeln ließ leider keine andere Möglichkeit zu. Die Tatsache, dass durch den Zeitpunkt dieser Maßnahme den Spielern die Möglichkeit genommen wurde sich zu verändern, ist sehr ärgerlich und wird von Vereinsseite bedauert. Umso größer ist die Freude darüber, dass die charakterstarke Mannschaft trotz der finanziellen Einbußen zugesichert hat weiter für den RSV Urbach aufzulaufen.

Die sportliche Führung der Mannschaft übernimmt ab sofort Serdar (Samy) Büyükünsal, der bisher als Trainer der 2. Mannschaft in Urbach tätig war. An seiner Seite werden Marcos Martinez als Co-Trainer und Peter Gilges als Torwart-Trainer stehen. Die Urbacher Zweitvertretung wird ab sofort von Wolfgang Otto und Sven Czakalla (Spielertrainer) trainiert.

Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17.8.2015 um 19:00 Uhr wird der Vorstand seinen Mitgliedern die Hintergründe der durchgeführten Maßnahmen erläutern.