3:2 Sieg gegen Horrem

Am heutigen Sonntag spielten unsere Mädels ihr 2. Meisterschaftsspiel der Rückrunde gegen den ESV Horrem. Von der Spielstärke her war der Gegner auf Augenhöhe mit uns. Trotzdem begannen unsere Mädels von Anfang an Druck aufzubauen und ihr gelerntes Spiel zu machen. Was auch teilweise recht gut klappte. In den ersten zwanzig Minuten war es ein Spiel auf ein Tor. Nach einer herrlichen Kombination beginnnend auf der linken Seite, Tsveti, im Doppelpass mit Lina, die dann Pauline vorzüglich auf der rechten Seite bediente und sie dann unhaltbar zur 1:0 Führung einschoss. Kurz vor der Halbzeit dann tankte sich unsere Alice im Strafraum durch und erzielte mit einem fulminanten Schuss die 2:0 Führung.

In der Pause wurde den Mädels mitgeteilt, so konzentriert weiter zu spielen und die herausgespielten Chancen auch besser zu nutzen.

Nach gut 10 Minuten der 2. Hälfte spielte der Gegner Hop oder Top und warf alles nach vorne. Aus einem unübersichtlichen Gewühl heraus erzielte Horrem den 1:2 Anschlußtreffer. Nun wurde es von Seiten der Gäste schon etwas rauer. Viele Fouls waren die Folge. Leider ließ der Schiedsrichter hier alles weiterlaufen, auf beiden Seiten. Einen hundertprozentigen Elfmeter für unsere Mädels verweigerte er. Im Gegenzug dann, noch etwas mitgenommen von dem nicht gegebenen Elfmeter am träumen, ließ man dem Gegener an der Strafraumgrenze zu viel Platz. Mit einem Sonntagsschuss in den Winkel fiel der 2:2 Ausgleich. In den letzten 10 Minuten ging es nur noch hin und her.

Ein Krimi, an Spannung kaum zu überbieten, lief nun ab.

Unsere Lina hatte 2mal alleinstehend vor dem Torwart des Gegners die Möglichkeit alles klar zu machen. Leider nicht geklappt. Unsere Tsveti traf aus 10 Metern das leerstehende Tor nicht. Auf der anderen Seite rettete unsere Lisa zweimal hervorragend. Als schon alle mit einem Unentschieden rechneten, kamen unsere Mädels mit dem letzten Angriff vors gegnerische Tor. Unsere Lina zog dann aus ca. 10 Metern mit einem gewaltigen Linksschuss ab Richtung Tor. Die sehr gut haltende Torhüterin von Horrem hatte zwar ihre Finger noch am Ball, der aber trotzdem ins Tor trudelte zur 3:2 Führung. Mit dem Anstoß beendete der Schiedsrichter das Spiel.

Fazit: Eine bravoröse Leistung unserer Mädels, vor allen Dingen weil sie nie aufgaben und weiter an den Sieg geglaubt haben. Das Trainerteam um Bernd,Rene und Harry und die vielen anwesenden Eltern waren mehr als stolz auf diese Leistung. Das zweite MSP, Punktspiel, gewonnen. Bitte weiter so Mädels.